1. Oktober 2021 | Änderungen im Bearbeitungsprozess der AOK Nordost

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Liebe Anbieter, liebe Mitglieder in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern,

die AOK Nordost – Die Gesundheitskasse hat uns gebeten, über Änderungen im Bearbeitungsprozess  bezüglich der Anträge auf Rehabilitationssport und Funktionstraining (Muster 56) gemäß § 43 Abs. 1 Nr. 1 SGB V i. V. m. § 64 Abs.1 Nr. 3 und 4 SGB IX zu informieren.

Seit dem 15.09.2021 werden eingehende Verordnungen durch die AOK Nordost digitalisiert und einbehalten.

Des Weiteren hat die AOK Nordost die Kostenübernahmen an die Versicherten verändert [Muster]. Die Versicherten erhalten ergänzend zu ihrer Kostenübernahme, eine Kopie des Muster 56 sowie eine Kopie der Kostenübernahme für einen Leistungserbringer zugesandt.

Letztere enthält alle relevanten Daten wie z. B. die Anzahl der genehmigten Übungseinheiten, den Zeitraum der Kostenübernahme sowie Frequenz der Teilnahme. Damit entfällt die bisherige handschriftliche Erfassung auf der Verordnung.

Die Kostenübernahme für den Leistungserbringer sowie die Verordnung in Kopie sind für den Abrechnungsprozess zu verwenden und ohne Unterschrift und Stempel gültig.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Copyright © 2021 RehaSport Deutschland e.V.